Ton in Ton

 

Als Unterbodenschutz habe ich TimeMAX color gewählt, in einem Grau, das gut zur Fahrzeugfarbe passt. Dazu empfiehlt der Hersteller, mehrere Schichten in verschiedenen Farben aufzubringen, um gut sehen zu können, welche Stellen Nacharbeiten erfordern. Daher kaufe ich einen Eimer Weiß und einen Eimer Grau.

Ehe die Lackierung beginnt, müssen alle Fahrwerksteile ausgebaut werden. Objekte, die nicht lackiert werden sollen, umwickle ich mit Frischhaltefolie. Hier ein Ausschnitt des Unterbodens vor der ersten Lackierung:

Die erste Schicht TimeMAX weiß wird mit dem Pinsel aufgetragen.

Zwei weitere Schichten weiß werden gespritzt, hier leistet die mit dem Kompressor gelieferte Billig-Lackierpistole gute Arbeit.

Es folgen drei, jeweils mit der Lackierpistole gespritzte Schichten grau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.