Startseite

#5921 lebt!

Blog

Wie alles beginnt

„Wollte ich immer schon haben“. Klar, so geht es vielen von uns. Aber seit ich den Dino von Gianni Agnelli gesehen hatte, musste es genau der sein. Weil er natürlich nicht verkäuflich war, wurde es dann #5921, ein relativ spätes Coupé – lang stillgelegt, aber in der Agnelli-Farbe 661 grigio silverstone metallizzato. Und so nimmt …

Bestandsaufnahme

44 Jahre hat Gianni auf dem eleganten Buckel, und so kann man keinen Neuzustand erwarten. Hier eine detaillierte Anamnese. Karosserie Originallack war rot uni, Neulackierung in Metallicgrau brauchbar. Diverse Beulen und Kratzer vom Rangieren in Frankreich (Motorhaube, Radlauf, Kofferdeckel). Chromleiste vorn an Motorhaube fehlt, ebenso Chromleisten Heck komplett und Seiten komplett sowie seitliche Embleme. Stoßstangen …

Der Müllhaufen der Geschichte, Teil 1

Nach der Bestandsaufnahme folgt die Demontage – beziehungsweise sie beginnt. Erstes Opfer sind die Stoßstangen, sie werden demontiert und in ihre jeweils drei Einzelteile zerlegt. Der Zustand ist schlecht (Kratzer, Beulen) – sie werden nach Polen zur Restauration und Verchromung geschickt. Zur bevorstehenden Trockeneiskur sollte auch der Tank ausgebaut werden; da ich noch keinen Getriebeheber …

Über mich

 


Geboren in München – im Zeichen des Widder – als Cadillacs die grössten Heckflossen hatten und Freddy Quinn mit Die Gitarre und das Meer 14 Wochen lang die Hitparade anführte.

Schule und Studium in München. Journalistenschule in Hagen/NRW.

1991-2003 in der IT-Branche tätig. Seit 2005 als freier Journalist auf der Suche nach den besonderen Dingen.

Und als Südstaatler sozusagen schon qua Geburt italophil.


 

Kontakt