With a little help from my friends


Man kann eine Restauration allein durchziehen – das ist ziemlich schwer, aber möglich. Man kann sie komplett aus der Hand geben – das ist einfach, aber ZU einfach. Und man kann so viel wie möglich selber machen und einige Aufgaben delegieren – das ist der Königsweg. Wer Freunde hat, die gern helfen, ist fein raus.

Es ist immer gut, Zahnärzte im Bekannten- und Freundeskreis zu haben. Nicht nur für eine eventuelle Zweitmeinung, sondern auch, weil der Dentist im Allgemeinen Freude am Filigranen hat. Und die richtigen Ideen, wie man beispielsweise verblasste, vergilbte oder zum Teil fehlende Schaltersymbole wieder wie neu erscheinen lässt.

Schalter in Ist- (Verbraucht-)Zustand
Schalter in Neuzustand.

„Einfach weiße Farbe mit einer Einwegspritze und Kanüle reinlaufen lassen“. Ja, so einfach ist das. Für den Fachmann.

Blinker vorn, weitere Sorgenkinder. Gehäuse völlig verrottet. Ersatz neu, falls aufzutreiben, >1000 €. Weil baugleich mit Lamborghini Miura? Keine Alternative. Für den Zahnarzt nur eine geringe Herausforderung:

Blinkergehäuse in Istzustand. Das Bessere der beiden!
Blinker in Neuzustand. Mit integriertem Standlicht.

„Fein gestrahlt und lackiert. Reflektor neu angefertigt. Fassung für Standlichtbirne eingebaut und alles neu verkabelt. Orange Blinkerbirne, damit das auch TÜV-konform ist.“ Fantastisch!

„Für die Rücklichter kenn ich jemand, der Kunststoff ‚verchromen‘ kann. Die Kabel mach ich neu und die Fassungen strahl ich. Die Gläser kann ich polieren, das sieht dann wieder gut aus, Und die Stege zu kleben bzw zu ergänzen ist doch kein Problem“. Danke, Manfred!

Rücklichtgehäuse in Istzustand.
Rücklichtgehäuse in Neuzustand.

Ein gelernter Uhrmacher ist auch imstande, eine nicht mehr funktionierende Borduhr wieder gangbar zu machen. Auch wenn sie ein derart komplexes Innenleben hat wie dieses Exemplar. Vielen Dank, Matthias!

Galvanisch Verzinken macht nicht jede Firma, besonders ungern werden Kleinaufträge angenommen. Hier hilft mir Markus aus Stuttgart, der dort Verbindungen hat. Mit solcherart überholten Objekten macht das Komplettieren wirklich Spaß!

Extra aus England und Stuttgart sind Freunde angereist, um mir beim Einbau der Auspuffanlage und beim Bremsenentlüften zu helfen. Many thanks to Simon and Theo, danke an das Vater-Sohn-Gespann Ernst und René!

Paint it black


I wanna see your face painted black.
Black as night, black as coal.
I wanna see the sun blotted out from the sky.
I wanna see it painted, painted, painted, painted black, yeah!

Ach ja, der Mick. Alles schwarz anstreichen. Aber Recht hat er: Ein buntes Fahrwerk wäre zirkusverdächtig. Nachdem alle Fahrwerksteile glasperlgestrahlt sind, sollen sie schwarz lackiert werden. Die dafür ausgesuchte Farbe nennt sich POR15 und ist lt. Aussagen der Fachwelt, wenn richtig aufgebracht, kratz- und schlagfest sowie fast unzerstörbar. Wir werden sehen.

Eine Auswahl glasperlgestrahlter Fahrwerksteile

Die gestrahlten Teile müssen vor der zweimaligen Lackierung mit POR15 nochmals gereinigt und passiviert werden, dazu gibt es passende Mittelchen im Korrosionsschutzdepot – eine gute Adresse allgemein, da man dort großen Wert auf fachkundige Beratung legt.

Ein zweckentfremdeter ehemaliger Esstisch voll mit vorbereiteten und bereits lackierten Teilen:

Weitere Werkstücke nach dem ersten Farbauftrag;

Und der Tisch vollgepackt mit glänzenden schwarzen Fahrwerkskomponenten.

Weiter geht es mit dem Tank. Der ist zu groß, um ihn in die Sandstrahlbox zu packen, daher erfolgt die Reinigung per Flex. Keine gute Idee – wer schon einmal zwei Stunden am Stück mit Flex und Zopfbürste gearbeitet hat, kennt das Gefühl, dass die Haut an den Händen aus Gummi zu sein scheint. So etwas würde ich nie wieder ohne Pause durchziehen.

Vor der Entrostung
Tank entrostet und vorbereitet zur Lackierung

Die Lackierung erfolgt wie bei den Fahrwerksteilen nach gründlicher Reinigung und Passivierung. Die gute Nachricht: Der Tank ist innen nicht angerostet und muss daher nicht versiegelt werden.